Beards & Tails

Lakeland Terrier für Liebhaber

Gesundheit des Lakeland Terriers

Du möchtest dir einen Hund zulegen? Vielleicht gehörst du zu den Menschen, die die Herausforderung lieben und mit einem Terrier liebäugeln. Check.... du bist auf dem richtigen Weg....

Vielleicht soll es sogar ein Lakeland Terrier werden, sonst wärst du ja nicht hier gelandet. Leider ist es ja so, das man selten, wenn nicht sogar niemals, auf Lakeland Terrier in freier Wildbahn trifft.  Einen Besitzer, nach seinen Erfahrungen fragen, ist also kaum möglich. Neben Charakter, Aussehen und Konstitution spielt noch ein weiterer sehr wichtiger Aspekt für die Anschaffung eines Hundes eine Rolle...

"Die gesundheitliche Gesamtsituation der Hunderasse"

Wir informieren dich über den Gesundheitszustand dieser tollen Hunderasse.

Lakeland Terrier Gesundheit

Ein Lakeland Terrier ist ein sogenannter reinrassiger Hund. Er wird in der Gruppe 3 des FCI (Fédération Cynologique Internationale) geführt. In Deutschland sind Lakeland Terrier Züchter dem Verband Klub für Terrier (KfT) zugehörig. In diesem Rahmen, züchtet man unter kontrollierten Vorgaben, um den Rassestandard der jeweiligen Terrierrasse, zu gewährleisten. Der Klub handelt gemäß seinem Leitbild, zum Wohle des Hundes und zum Verständnis zwischen Mensch und Tier.

Möchte man Terrier im KfT züchten, ist eine umfassende Qualifizierung und Überprüfung von Zuchtstätte und Züchter, zwingend notwendig. Desweiteren werden Aufzuchten von qualifizierten Zuchtwarten betreut und im Zuchtbuch des Klubs dokumentiert. Dies und weitere Instrumente, stellen sicher, das die Zucht gesunde Hunde hervorbringt.

Beispiele typischer Hunderkrankungen:

  • Die wohl bekannteste Gelenkerkrankung bei großen Rassen ist die Hüftgelenks- (HD) und Ellbogengelenksdysplasie (ED). Diese lässt sich bereits im ersten Lebensjahr eines Hundes feststellen. Als Dysplasie wird die Fehlentwicklung von Gelenkbestandteilen bezeichnet. Bei der HD ist in einem Röntgenbild zu erkennen, dass der Gelenkkopf nicht optimal in der unterentwickelten Gelenkpfanne liegt.

  • Bei den kleineren Rassen sind es andere Erkrankungen, die eine Rolle spielen können. Zum einen ist hier die Patellaluxation zu nennen. Hierbei sind die Haltebänder der Kniescheibe überdehnt, so dass diese aus dem Kniegelenk herausrutschen kann. Weiterhin kann die sogenannte Femurkopfnekrose (Legg-Calvé-Perthes-Krankheit) auftreten. Sie ist durch ein Absterben des Gelenkkopfes am Oberschenkelknochen gekennzeichnet, wodurch das Gelenk seine Funktionalität verliert.

Zur Bekämpfung dieser und anderer Krankheiten, wird im KfT über die Zuchtordnung geregelt, das betroffende Hunde, nicht zur Zucht eingesetzt werden dürfen. Mit Pflichtuntersuchungen von anerkannten Experten (z.B. Röntgen) werden Gutachten erstellt die dem Klub vorgelegt werden müssen. Dieses System unterliegt einer wiederkehrenden Überprüfung und stellt die Gesunderhaltung der Rasse sicher. Ein Grund, sich für einen Hund von anerkannten Züchtern zu entscheiden.

Der Lakeland Terrier im KfT

Glücklicherweise ist bei unseren Lakis, keine Pflichtuntersuchung

für die Zucht notwendig. Ein Zeichen dafür, das sich die

Lakeland Züchter der letzten Jahrzente, ihrer Verantwortung

bewusst waren und gesunde und erblich einwandfreie Hunde, zur

Zucht eingesetzt haben.

Ein weiterer Grund für diesen glücklichen Umstand, ist sicher die 

Unbekanntheit des Lakis. Er wurde für keine Werbung im

TV benutzt und der zweifelhafte Ruhm und die Prominenz eines Werbehundes, blieb dieser Rasse erspart. Somit hielten sich auch die Zuchtzahlen über die Jahre im Rahmen, was dem Gesundheitsbild sehr dienlich war.

Diese Argumente sind natürlich keine Garantie, einen gesunden Hund zu bekommen. Jedes Tier ist ein Individium und hat seine physischen und psychischen Eigenarten. Letzlich trifft dann doch die Natur die Entscheidung, was in jedem von uns und unserer Hunde steckt.

Neben der verantwortungsvollen Zucht, ist ein zweites Standbein für ein gesundes Hundeleben unverzichtbar. Der neue Hundehalter, Frauchen und Herrchen, werden die größte Rolle im Leben des Hundes spielen. Sie sind verantwortlich für den weiteren Weg, den der Hund gesundheitlich beschreitet.

Wichtige Punkte sind:

  • Artgerechte Haltung besonders im Welpenalter
  • Hochwertiges Futter
  • Körperlicher und geistiger Anspruch
  • Viel Liebe
  • Vertrauensvolle Hund / Mensch Beziehung
  • Kontakt mit Artgenossen
  • Zeit zusammmen in der Natur
  • Impfungen (siehe unten)

Es braucht nicht viel für einen glücklichen und dann auch gesunden Hund......

Lakeland Terrier

Michael und Christina Heine

23879 Mölln

04542 / 9061114

Copyright @ All Rights Reserved